Springe zum Inhalt der Seite
Farbtontool Germany | DE
Referenzen

Kindertagesstätte „Zwischen Wald und See“

Fassaden von Kindergärten sind meist ein Hingucker: Oft machen sie fröhlich bunt auf sich aufmerksam – Manchmal gibt die Kindergartenfassade schon von außen einen Hinweis auf das Konzept der Einrichtung. So auch bei der Kindertagesstätte "Zwischen Wald und See" in Süddeutschland, dessen Fassade in unterschiedlicher Art mit Holz gestaltet ist.

Architekt:
3+architekten glogger.müller.blasi architekten + stadtplaner partgmbb, Augsburg
Bauherr:
Markt Zusmarshausen
Fotos:
Norbert Liesz
Standort:
Zusmarshausen, Polen
Produkte:
  • Lignosil-Color

Der Name des Kindergartens „Zwischen Wald und See“ in Zusmarshausen verrät schon viel über das pädagogische Konzept der Einrichtung. Die Kinder sollen mit der Natur vertraut gemacht werden und auf vielfältige Weise ihre Umwelt erforschen. Der bereits an der Fassade angedeutete Schwerpunkt zur Natur setzt sich im Inneren weiter fort: 

Die Farbgestaltung greift das Leitthema „Bäume“ auf. Außerdem spielte der Einsatz wohngesunder Baumaterialien für alle Verantwortlichen eine große Rolle, wie zum Beispiel Böden aus Kautschuk sowie Möbel aus Holz.

Auch den Massivbau des Kindergartens statteten die Verantwortlichen rundum mit einer vorgehängten hinterlüfteten Holzfassade, die zum einen aus Holzprofilen und zum anderen aus Fassadensperrholz gefertigt wurde, aus. Auch hier fiel die Wahl laut Architektin Claudia Müller von 3+arch glogger.müller.blasi aus Augsburg aufgrund von Optik, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz auf Holz. Und ebenfalls, weil es sich um ein Naturprodukt handelt.

Farbliches Konzept

Architektin Claudia Müller über die Farbauswahl: „Die Kindertagesstätte hat einen starken Bezug zum Wald. So sind auch die Gruppen nach Bäumen wie zum Beispiel Kastanie, Linde, Eiche, Ahorn benannt. Entsprechend ist das Farbspektrum an der Fassade in Naturtönen, Grundton der Fassade in Graubeige mit Teilflächen in Grün und Orange an der Holzfassade gewählt.“

Senkrechte, hellbraune 3-D-Holzprofile dominieren die Außenhülle, unterbrochen von orange- und hellgrünfarbenen Streifen. Zum Spielplatz nach hinten findet sich grün gestrichenes Fassadensperrholz.

Gut integriert

Bei der Fassadengestaltung eines Gebäudes ist es stets von Bedeutung, die Umgebung und die Nachbarbauten miteinzubeziehen. Claudia Müller beschreibt die Situation: 

„In einer Umgebungsbebauung aus älteren Wohn- und Gewerbebauten präsentiert sich der Kindergarten durch seine zurückhaltende Farbgestaltung als eigenständig und gibt sich gleichzeitig als Kindergarten zu erkennen.“

Auch für die Holzfassade entschied man sich für KEIM Lignosil-Color von KEIMFARBEN: 

Claudia Müller erläutert: „Der gewählte, deckende Silikatanstrich gilt als lichtecht, extrem witterungsbeständig und somit langlebig und ermöglicht durch seine samtmatte Optik eine unaufdringliche Farbgestaltung.“

Vorbildlich und begeisternd

Auch Martina Knorr vom Eurokindergarten freut sich sehr über die positive Resonanz von Erziehern, Kindern, Eltern und auch Nachbarn:

„Alle sind glücklich und spüren das Natürliche auch durch die Holzverschalung und die geölten Böden. Dieser Kindergarten hat einen hohen Wohlfühlfaktor. Und letztendlich sind auch Gemeinde und Stadträte, die der bunten Fassade zunächst kritisch gegenüberstanden, begeistert – genau wie ich, denn auch ich habe eine derart farbenfrohe Fassade bisher noch nie realisiert.“ 

Verwendete Produkte

Springe an den Anfang der Seite