Armierungsgewebe verteilen im Putz auftretende Spannungen so, dass sie keine kritische Größe erreichen und tragen, richtig ausgeführt, zum dauerhaften Bestehen des Putzsystems maßgeblich bei. Alle Gittermatten werden in der Regel bis 4 mm Schichtdicke mittig, ab 4 mm im oberen Drittel in den frischen Armierungsmörtel eingebettet. Dabei wird zunächst Armierungsmörtel auf die Dämmstoffoberfläche aufgezahnt, dann das Gewebe mit einer Überlappung von 10 cm eingebettet, und schlussendlich nochmals mit einer dünnen Schicht Armierungsmörtel überzogen.
Für die geradlinige Ausbildung von Kanten werden Gewebe-Eckwinkel genutzt.

KEIM WDVS-Armierung und Gewebe im Überblick

KEIM Glasfaser-Gittermatte 7 x 7

Systemzugehöriges Armierungsgewebe, alkalibeständig, schiebefest.

Maschenweite: 7 x 7 mm
Breite: 1 m / Rolle à 50 m

Farbton:
gelb

Verbrauch
1,1 m²/m²

Lieferform
50 m Rolle

 

KEIM Glasfaser-Gittermatte 7 x 7

KEIM Glasfaser-Gittermatte 4 x 4

Speziell ausgerüstete Glasfaser-Gittermatte zur Armierung in KEIM Wärmedämm-Verbundsystemen und zur Überarbeitung von Putzrissen.
Schiebefest und alkalibeständig.

Maschenweite 4 x 4 mm
Breite 1,10 m

Farbton
grau

Verbrauch
1,1 m²/m²

Lieferform
25 m² Rolle

KEIM Glasfaser-Gittermatte 4 x 4

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Mehr Details