Springe zum Inhalt der Seite
Language: DE

Sie befinden sich auf unserer allgemeinen internationalen Seite. Um länderspezifische Inhalte zu sehen, aus.

Referenzen

Metro Madrid Headquarters

Im Norden von Madrid, im Stadtviertel Tetuán, entsteht das neue Headquarter der Metro Madrid. Dieser Gebäudekomplex besteht aus insgesamt sechs Gebäuden. Die beiden ersten Gebäude wurden 2021 fertiggestellt. Sie bilden das Herzstück der neuen Zentrale der Metro Madrid und beherbergen auf bis zu 12 Stockwerken das neue Verwaltungs- und Technologiezentrum des Unternehmens, mit modernsten Arbeitsplätzen für etwa 1000 Personen. In einer zweiten Projektphase wird der Bau der weiteren Gebäude erfolgen, in denen andere Funktionsbereiche der Metro Madrid sowie ein Museum zum Thema Transport untergebracht sein werden. Die Gebäude sind nach dem Niedrigstenergiehaus-Standard konzipiert. Zu diesem Zweck verfügen die Gebäude über eine eigene Energieerzeugung, u. a. durch Photovoltaik-Paneele, geothermische Brunnen, Beleuchtung mit natürlichen Lichtsensoren und LED-Technologie, Wassernutzung oder begrünte Dächer. Das Areal, auf dem das neue Metro Headquarter entsteht, ist das alte U-Bahn Depot an der Plaza Castilla. Das verlassene aussehende Grundstück mitten in Madrid erlebt mit den neuen Gebäuden des Headquarters der Metro eine Wiederbelebung und damit gewissermaßen eine Aufwertung des ganzen Viertels. Die schwarze architektonische Hülle der Gebäude besteht aus einer Rippenkonstruktion aus Fertigbetonelementen, die vertikal entlang der Länge der Gebäude verläuft. Um die Materialität des Betons dieser Rippen unverfälscht zu erhalten, wurden die Betonelemente mit KEIM Concretal-Lasur in einem schwarzen Farbton beschichtet.

Architekt:
Nexo Arquitectura & Gutiérrez - De La Fuente Arquitectos
Fotos:
Silvia Caballero
Standort:
Madrid, Spanien
Produkte:
  • Concretal-Lasur
Springe an den Anfang der Seite