Produkte:

  • KEIM Granital®
  • KEIM Restauro®-Lasur

 

Objektbeschreibung:
Für eine vormals in Privatbesitz befindliche ehemalige Kiesgrube im Großraum Stuttgart/Ludwigsburg wurde nach Jahren des Brachliegens ein Umnutzungskonzept entwickelt. Unter dem Namen "Arkadien Steinheim" entstand hier ein innerstädtisches Wohngebiet mit Einzel- und Reihen- sowie Mehrfamilienhäusern mit bis zu sieben Wohneinheiten aus teilweise behindertengerechten 2-, 3- und 4-Zimmerwohnungen. Die naturräumliche Wohnbebauung ist eine moderne Interpretation der Gartenstadtidee und geprägt durch hochwertige Architektur mit ganzheitlichem Ansatz, ansprechende Farbgestaltung und eine lebendige, an der Topografie orientierte Freiraumplanung.

Bauen mit Visionen
Ein Team von Spezialisten und Visionären war an der Entstehung des Projekts beteiligt. Allen voran Karl Strenger, Inhaber der Baufirma Strenger Bauen und Wohnen: "Es ist an der Zeit beim Wohnungsbau etwas zu verändern. Mit "Arkadie"" realisieren wir eine Vision von harmonischem Wohnen, die Mensch und Natur gleichermaßen berücksichtigt."
"Arkadien Steinheim" ist das Folgeprojekt von Strengers viel beachtetem und sowohl in ökologischer als auch ökonomischer Hinsicht erfolgreichen Siedlungsprojekt "Arkadien Asperg".

Für das städtebauliche Konzept, die zukunftweisende ökologische Ausrichtung des Vorhabens als Ganzes und deren Umsetzung in allen Gebäudebereichen zeichnet hier wie da das renommierte Architekturbüro Eble aus Tübingen verantwortlich. Das Team um Joachim Eble hat sich mit konsequent ökologisch ausgerichteten Wohnungs- und Städtebau einen Namen gemacht und ist zweifellos eines der führenden Büros in diesem Bereich. Der Bebauungsplan von "Arkadien Steinheim" orientiert sich an der Topografie des Ortes, nicht an willkürlichen Achsen, wodurch die Siedlung wie organisch gewachsen wirkt. Auf Grundlage des städtebaulichen Konzepts entwickelten die Architekten in enger Abstimmung mit dem Bauträger marktgerechte Haustypen. Dies verleiht dem Gebiet eine homogene Struktur, die bei Einfamilienhaussiedlungen normalerweise nicht anzutreffen ist. Neben qualitativ hochwertigen Mehrfamilienhäusern wurden sehr dichte Einzel- und Reihenhausstrukturen mit hoher Wohnqualität auf kleinen Grundstücken realisiert. Unter mediterrane Gebäudetypen im Villenstil mischen sich vorsichtig moderne Flachdachgebäude und traditionelle Satteldachbauten mit Wiederkehr.

Lebendige Farbigkeit
Die Farbgebung, die auf Haustyp, Lichteinfall, Himmelsrichtung und Vegetation abgestimmt ist, verstärkt den unverwechselbaren Charakter der Gebäude, unterstreicht die Lebendigkeit und Differenziertheit der Gesamtanlage und wirkt dabei ebenso verbindend wie indentitätsstiftend. Das übergreifende Farbkonzept stammt von Barbara Eble-Graebener, ihres Zeichens Farbkünstlerin und Farbpsychologin. "Unser Ziel war es, trotz relativ enger Bebauung eine luftige Stimmung zu "zaubern", formuliert Barbara Eble-Graebner ihren Gestaltungsansatz.
Auf Wunsch des Bauherrn wählte die Farbkünstlerin mediterrane Farbtöne. Der erste Bauabschnitt ist geprägt von einer zarten, eher zurückhaltenden Farbigkeit, während die Farben im zweiten Abschnitt wesentlich kräftiger und intensiver angelegt sind. Die Bauten, die rings um den zentral gelegenen künstlichen See stehen, sind in kühlen Blautönen lasiert; sie assoziieren Frische, Wasser, Himmel und verstärken die eher sonnige Stimmung der Farbigkeit der anderen Gebäude. Zum Rand der Siedlung hin wird die Farbwirkung wärmer, die Fassaden sind hier überwiegend in lichten Gelb-, Orange- und Rottönen beschichtet. Allerdings nicht zwingend - sympathischerweise wurde immer mal wieder ein Haus als Ausnahme von der Regel eingefärbt, auf Wunsch der Eigentümer beispielsweise.
Wie schon beim Siedlungsprojekt in Asperg, entschieden sich Bauherr und Farbgestalterin auch in Steinheim für die mineralischen Produkte aus dem Hause KEIM, deren Formulierung weitestgehend auf der Basis natürlicher Rohstoffe geschieht und die daher bestens zum nachhaltigen Konzept von "Arkadien Steinheim" passen.
Barbara Eble-Graebener ist von der vitalisierenden Wirkung einer Wandlasur überzeugt: "Die Besonderheit des lasierenden Farbauftrags ist die Überlagerung der dichten Wirkung der Wände durch die transparente Lasur.
Die durchscheinenden Farbüberlagerungen bieten unserer Sinnesorganisation Erholung und sanfte Stimulation zugleich."
Die anspruchsvolle Farbgestaltung wurde bei diesem Projekt ganz bewusst als Marketing-Instrument eingesetzt und viele der jetzigen Eigentümer haben sich auch wegen der Farbigkeit der Gebäude zum Kauf eines Objekts in "Arkadien" entschieden.
Das kongeniale Zusammenspiel von Joachim Ebles Architektur und Barbara Eble-Graebeners Farbgestaltung charakterisiert seit vielen Jahren die gemeinsame Arbeit und hat sich auch bei diesem Siedlungsprojekt bewährt.

Aufenthaltsqualität
"Arkadien Steinheim" umfasst eine Fläche von ca. 45.000 Quadratmetern, die von dem Landschaftsarchitekten und Künstler Herbert Dreiseitl und seinem Team gestaltet wurde.
Ein wesentliches Kriterium bei der Planung stellte die dezentrale Regenwasserbewirtschaftung dar. Das Dach- und Oberflächenwasser der Straßen wird über offene Rinnen und Mulden einem zentralen See zugeführt, der als Regenrückhaltebecken angelegt wurde. Dieser See wurde gestalterisch so in die Erschließung und Wohnbebauung integriert, dass er nunmehr der Mittelpunkt des gesamten Wohnquartiers ist. Alleeartige Bepflanzungen, Einfriedungen mit landschaftsgerechten Stakaten-Zäunen, Heckensträuchern, Trockenmauern und Einzelbäumen, verleihen der Anlage eine hohe Qualität im Außenbereich. Zentrale Plätze als Treffpunkt, ein Kinder- und Jugendspielplatz, der See und die Wasserläufe sowie Gemeinschaftsgrünflächen bieten Raum zum Spielen, Platz für nachbarschaftliche Begegnungen und stärken ein positives soziales Umfeld.

Siedlungsbau hat viel mit der Vereinbarkeit von persönlichem Freiraum und sozialem Miteinander zu tun. Arkadien Steinheim stellt sich dieser Herausforderung und meistert sie vorbildlich. Das Projekt weist nach, wie durch Verdichtung auch Differenzierung geschaffen und wie durch Mischung verschiedener Wohnformen, farbkünstlerischer Gestaltung und gelungener Freiraumplanung eine Fülle von öffentlichen und privaten Situationen inszeniert werden kann.
Das vielfältige Wohnungsangebot, die Außengestaltung und die Umsetzung von sozialen und ökologischen Maßstäben respektieren den vorhandenen Landschaftsraum und stellen sich den Anforderungen unserer Zeit. Darüber hinaus bietet "Arkadien Steinheim" als schwäbische Variante des "Lands wo die Zitronen blühen" eine echte Alternative zu dem in aller Regel rein ökonomisch ausgerichteten Wohnungsbau!

Yderligere referencer

Vi anvender cookies for at forbedre brugeroplevelsen. Når du bruger hjemmesiden, accepterer du samtidigt vores brug af cookies.
Flere detaljer